11. Juli 2014 | | gespeichert unter Projekte, Social Media.

Unter dem Motto „Von euch, mit euch, für euch. Die Blog-Schokolade!“ startete Ende 2010 das Crowdsourcing-Projekt von RITTER SPORT.

Die erste Community – Schokolade Deutschlands: Von der Rezeptur über das Design bis hin zum Namen wurden alle Entscheidungen zur neuen RITTER SPORT Sondersorte von den Fans getroffen. Gesucht wurde nicht die witzigste oder verrückteste Schokolade, sondern eine kreative und ungewöhnliche Sorte.

rittersport_blogschoki_sorten_ext

Glühwein, Marshmallows oder doch eher Macadamianüsse?

Liebhaber der bunten Quadrate konnten zunächst im Dezember 2010 ihre Kreation für eine neue Rezeptur einreichen. Egal ob Schwarzwälder Kirsch, Zartbitter Mangocreme oder Sanddorn. Erlaubt ist, was schmeckt. 906 Sortenvorschläge gingen ein und wurden nach den Kriterien Neuartigkeit, häufig genannte Zutatenkombinationen, Kreativität und Umsetzbarkeit von der Jury bewertet. In der zweiwöchigen Votingphase im Februar 2011 konnte die Schokoladen-Community aus den Top 20 Vorschlägen wählen, die zuvor von der Jury festgelegt wurde.

rittersport_blogschoki_namen

Knapp 2.000 Schokoholics gaben ihre Stimme für ihre potenzielle neue Lieblingssorte ab. Das Ergebnis ist die Geschmacksrichtung „Cookies & Cream“ aus den Zutaten weiße Schokolade, Milchcreme, dunkle Cookies und Vanille.

rittersport_blogschoki_design_ext

Wir machen die Schokolade, ihr die Verpackung!

Aber damit nicht genug. Die nächste Phase, die die Crowdsourcing-Schokolade durchlief, galt dem Design und der finalen Umsetzung. Designer, Grafiker und Hobby-Kreative waren Anfang März 2011 aufgefordert, ihre Designvorschläge einzureichen. Als Hilfsmittel standen Formatvorlagen als eps, pdf oder jpeg zur Verfügung. Eine Größe von 500 mal 500 Pixel und maximal 10 MB durfte nicht überschritten werden. Insgesamt wurden 350 bunte, lustige, originelle und kreative Designvorschläge via Flickr eingereicht. Und all die mussten durch die bereits bekannte Jury aus dem Hause RITTER SPORT geprüft werden. Schließlich sollte ein optischer Bezug zur Sorte „Cookies & Cream“ hergestellt und optional das Thema „Blog-Schokolade“ integriert werden. Zu guter Letzt wurde noch darauf geachtet, ob das Design auch aufmerksamkeitsstark ist, Lust auf Schokolade macht und alle rechtlichen Bestimmungen eingehalten sind. Die Jury hat schließlich die Top 20 zur Wahl durch die Community gestellt.

rittersport_blogschoki_platz1_ext

Die Community hat entschieden

Am 19. April 2011 stand es dann fest: Ursprünglich sollte es nur einen Sieger geben, doch herausgekommen sind drei Designs, die sich im Stil unterscheiden. Der erste Platz ging mit 2.150 Stimmen an den kreativen Kopf hinter Design 279. Nach recht hitzigen aber auch konstruktiven Diskussionen der Community auf dem Blog hat sich RITTER SPORT dazu entschieden, auch den Zweit- und Drittplatzierten für die Blog-Schokolade zu produzieren. Das Gewinner-Design wird natürlich in höherer Auflage gedruckt.

rittersport_blogschoki_platz2

Die Produktion

Die Designs werden auf einen so genannten Schuber gedruckt. Der Schuber ist eine Art Schutzhülle um die neue RITTER SPORT „Cookies & Cream“. Als Dank erhalten alle Teilnehmer, die unter die Top 20 gekommen sind, einen Schuber mit ihrem Design von RITTER SPORT.

Alle, denen jetzt der Zahn tropft und die ganz gespannt sind, wie die neue Community-Schokolade „Cookies & Cream“ schmeckt, können diese im Onlineshop, im Flagship Store in Berlin und im SchokoLaden in Waldenbuch käuflich erwerben.

rittersport_blogschoki_platz3

Hinter den Kulissen

Über den gesamten Entwicklungsprozess der neuen Sorte „Cookies & Cream“ berichtete RITTER SPORT auf dem Fan und Freunde Blog, auf Facebook und auf Twitter. Die eingesendeten Designs wurden auf dem Flickr-Kanal veröffentlicht.